Startseite

Motivation schaffen und Kinder fördern

Kinder fördern

Kinder hängen den ganzen Tag am PC oder der Konsole, spielen dauernd auf ihrem Handy herum oder hören Musik. Es gibt viele Faktoren, welche Kinder von den wesentlichen Dingen im Leben ablenken.

Auch während meiner Arbeit im Jugendheim hab ich oft bemerkt, dass Kinder alles andere tun, nur nicht das, was sie wirklich nach vorne bringen könnte. Das Hauptproblem ist die Motivation, denn genauso wie bei uns Erwachsenen haben sie keine Lust etwas zu tun, dass keinen Spaß bringt. Von daher habe ich einige Motivationstipps zusammengefasst, die auch den größten Arbeitsmuffeln helfen werden.

  1. Motivation durch Belohnung

Ein wahrer Klassiker ist die Motivation durch Belohnung, denn erhalten Kinder und Jugendliche etwas nach getaner Arbeit, wird es lieber erledigt. Wie die Belohnung aussieht, ist von jedem Kind individuell abhängig. Zum Beispiel Süßigkeiten, Zeit vor dem Fernseher oder das Spielen mit Freunden. Sie können kreativ werden.

2. Motivation durch Wohlfühlen

Ob lernen oder Hausarbeiten, wenn ein Kind sich nicht wohlfühlt, leidet die Motivation darunter. Deshalb sollte immer ein gemütliches Wohnklima geschaffen werden, damit die Motivation zunimmt, etwas Neues zu lernen und Dinge anzugehen. Immerhin möchten Kinder dieses Wohlbefinden erhalten, weshalb sie eher gewillt sind, etwas zu tun.

3. Motivation durch Ablenkung

Kindern wird heute einiges abverlangt und es ist nicht überraschend, dass schon die Jugend unter viel Stress leidet. Ständig etwas tun zu müssen oder Bestleistungen zu erbringen, lässt die Motivation schrumpfen. Deshalb ist Ablenkung eine große Hilfe, um den Stresspegel zu senken und mit neuer Kraft in den Tag zu starten.

4. Motivation durch Pausen

Stundenlanges Lernen oder Arbeiten schafft auch uns Erwachsene, sodass es Kindern nicht anders geht. Pausen sind deshalb essenziell, denn diese füllen den Energiespeicher auf, lassen das Gehirn sich beruhigen und zugleich bekommen Kinder keinen Tunnelblick. Die Pausen können auch durch etwas Bewegung verbessert werden.

5. Motivation durch Selbstbestimmung

Kindern immer zu sagen, was diese zu tun haben, ist der falsche Weg. Schon früh müssen Sie die Selbstbestimmung fördern, indem Kinder frei entscheiden, was sie tun. Überlassen Sie es dem Kind, auf welchem Weg es das Ziel erreicht. So fühlen sie sich am Ende auch deutlich erfüllter, da sie es ganz allein geschafft haben.

Was Sie noch erwartet

Was Sie noch erwartet

Natürlich möchte ich Kinder fördern und Ihnen viele Tipps an die Hand geben, wie Sie die junge Generation unterstützen können. Mein Blog soll aber auch noch andere Themen behandeln, die nicht immer mit der Erziehung von Kindern zu tun haben. Es soll eine abwechslungsreiche Mischung entstehen, sodass hier jeder etwas zum Lesen hat.

  1. https://www.eltern.de/schulkind/schulerfolg-foerdern–was-eltern-tun-sollten—und-was-nicht-12793392.html
  2. https://www.sachsen-fernsehen.de/englisch-lernen-fuer-kinder-tipps-fuers-digitale-studium-in-sachsen-965478/